Paartherapie

In Paarbeziehungen tauchen nach erster Verliebtheit wiederkehrende Konflikte auf.
Dabei wirken oft unbewusste Muster als Lösungsversuche.
Diese können zu festgefahrener Kommunikation führen:

… zu hilfloser Sprachlosigkeit oder
… zu endlosen Streitereien mit gegenseitigen Verletzungen.

Paar

Beide Partner wundern sich, wie der gemeinsame Schatz von Liebe und Zuneigung trotz allen guten Willens keine Konfliktlösung ermöglicht.
Stattdessen wird´s immer schlimmer - zumindest einer der Partner hält es irgendwann nicht mehr aus, und die einstige Liebe droht unwiederbringlich verloren zu gehen.

Solange noch beidseits um die gemeinsame Liebe gestritten wird, wird der Beziehung weiter Wert und Wichtigkeit zugemessen.

Sie wollen gemeinsam Auswege finden und einen Neuanfang wagen?

Im Rahmen einer Paartherapie können Sie mit mir gemeinsam zunächst wiederkehrende Problembereiche und zugrundeliegende Konflikt-Muster herausarbeiten.
Einhergehend damit werden wir Ihr Augenmerk aber auch auf das Gute, das Gemeinsame, das Verbindende zwischen Ihnen lenken - was im Alltagsstreit meist verloren geht.

Wir können Ihren gegenseitigen Blick schärfen dafür, wie beide Partner sich fühlen, welche Verletzungen geschehen, welche Bedürfnisse und Wünsche vorhanden sind.

Dabei ist von Wichtigkeit, die persönliche Lebensgeschichte und die Konfliktmuster beider Herkunftsfamilien herauszuarbeiten, um gegenseitig ein tieferes Verstehen und Verständnis für Ihr Konfliktverhalten zu gewinnen.

Entsprechend den herausgearbeiteten Themen werden Sie zur Umsetzung in Handlungen konkrete „Hausaufgaben“ für den Alltag an die Hand bekommen.
So lernen Sie gegenseitig wertschätzender und einfühlsamer mit den Wünschen, Empfindungen und Begrenztheiten des Partners umzugehen und hoffentlich zufrieden stellende Lösungen für Ihre Konflikte zu finden.

Nicht immer kann ein gemeinsamer Weg aus den Problemen gefunden werden – trotz allen guten Willens.

Aber auch die Erkenntnis, dass gewünschtes Beziehungsglück nicht gemeinsam wirklich werden kann und folglich nur Verzichten oder Trennung bleiben, kann ein wichtiges Ergebnis einer Paartherapie sein.

Methodisch arbeite ich gemeinsam mit Ihnen methoden-integrativ,
d.h. mit Menschenbildern und Interventionstechniken

- der Tiefenpsychologie
- der Systemischen Therapie
- und des Psychodramas.

Dies geschieht je nach Bedarf mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Seelische Entwicklung braucht Zeit!

Paartherapie benötigt als Entwicklungsprozess in der Regel ca. 1-15 Gespräche.
Die Sitzungen dauern jeweils 90 Minuten und finden je nach Absprache im Abstand von 2 - 6 Wochen statt.
Nach dem Erstgespräch beantworten beide Partner einen Fragebogen, um wichtige Grundinformationen zur Einschätzung Ihrer Situation zu gewinnen.
Nach Rückerhalt dieser Vorabinformation vereinbaren wir den zweiten Termin zur gemeinsamen Auswertung.
Nach 2-3 Gesprächen mit eingehender Problemanalyse treffen wir eine ausdrückliche Arbeitsvereinbarung
mit Problembeschreibung, konkreten Zielen, Aufgabenverteilung
sowie mit formalen Bedingungen der Zusammenarbeit.

Kosten

Das Gesundheitswesen fasst seelische Erkrankungen immer als seelische Störung von Einzelpersonen auf, also nicht als Störung von Beziehungsmustern bei Paaren / Familien.
Daher kann Paar-Therapie nicht als sogenannte „Regelleistung der Krankenversicherung“ abgerechnet werden.
Paar-Therapie als psychologische Dienstleistung muss privat bezahlt werden.
Ich berechne normalerweise pro 90-Minuten-Sitzung 190 Euro.
(Dies entspricht exakt der Honorierung der Gesetzlichen Kasse
  bei Krankenbehandlung.)

Die Bezahlung erfolgt jeweils bar.

Literatur zur Annäherung an das Thema:

- Michael Lukas Moeller: Die Wahrheit beginnt zu zweit; rororo Sachbuch 60379.